Anzeigen:

3.85K viewsAllgemeine Fragen zum Kiffen
0

Moin,

denkt ihr, dass es Sorten gibt, bei denen das High selbst mit der Bong erst sehr spät und langsam kommt? Wenn ja – sind das bei euch eher schwächere oder stärkere? V.a. bezogen auf den Peak.

LG Matthias

Ironlung antwortete am 13. Juli 2020
0

THCA ist generell dafür bekannt, dass sich die Wirkung erst langsam steigert.
Inhalation ist hier wohl die gängigste und schnellste Konsumweise in Sachen Wirkung und Oral wohl die langsamste.

Die Wirkungskurve ist bei allen Strains etwas unterschiedlich, sogar innerhalb der Sorte (von Grow zu Grow, vor allem bei schwankenden Anbaubedingunden), je nachdem in welcher Konzentration und Verhältnis zueinander die einzelnen Cannabiniode, Flavonoide und Terpene vorliegen. Niemand wird von jedem Grow eine Spektrumanalyse machen, um den genauen Gehalt zu bestimmen, außer im Medizinischen Bereich zur Kontrolle, aber auch meist nur wenns Vorschrift ist.

Gleichzeitig fängt die Erforschung diverser Cannbinoide etc. grad erst richtig an, daher wird in Zukunft sicher noch einiges kommen.

Interessant unter den „neueren“ Cannabinoiden ist vor allem THCV.
Es ist auch als der Ferrari der Cannabinoide bekannt, da die Wirkung schneller da ist, als bei THCA und es den Appetit sogar eher senkt.

https://discord.me/kiffen
Bei weiteren Fragen findet ihr mich dort fast jederzeit =)

Ironlung Edited answer 13. Juli 2020
Du schaust dir gerade 1 von 1 Antworten an, hier klicken um alle Antworten anzuzeigen.