Anzeigen:

602 viewsAllgemeine Fragen zum Kiffen
0

Hallo liebe Community!

Ich falle mal direkt mit der Tür ins Haus: ich möchte mit dem Konsum von Cannabis starten! Seit einiger Zeit lese ich mich dazu ein und für mich soll es das Backen und ab und zu das Rauchen werden.
Meine Entscheidung basiert zum Einen auf meiner Grunderkranung (RLS) als auch einer Erschöpffungsdepression aufgrund privater und beruflicher Faktoren. Die ganzen Medikamente, die man mir als Lösung präsentiert, wmentfernwn zwar gewisse Probleme aber sie schaffen auch Neue.

wie habt ihr eure richtige Dosis gefunden? Habe 3g Blüten hier liegen sowie einen 2 Liter Beutel getrocknete Blätter von meiner Mutter. Die züchtet schon länger, reicht es aber selber nicht sondern macht nur Kekse. Ihre Pflanzen werden liebevoll behandelt aber sie kann halt nur gut züchten, für alles danach ist sie kein guter Ansprechpartner 😅 Die Family nutzt es zum high werden, ich möchte zur Ruhe kommen wenn Panikattacken aufkommen oder mein Körper kribbelt und zuckt (RLS).

Eine tolle Infoseitw würde mir auch schon sehr helfen. Mein Problem ist einfach die Frage der Dosis (Rauchen, Kekse) und beim kiffen selber – mischt man mit Tabak? Nimmt man es pur?

Cocomelly stellte Frage am 31. Oktober 2023