Werbung

11.41K viewsAllgemeine Fragen zum Kiffen
0

Hallo,

ja wie der Titel schon besagt sind nebenan neue Nachbarn eingezogen, die schon ziemlich spießig und konservativ sind.
Man muss sich das so vorstellen, dass ich im oberen Teil in einer Doppelhaushälfte wohne und sie jetzt in der anderen..
Oben gibt es einen sehr großen Balkon, der sie über beide Haushälften erstreckt und somit geteilt wird. Es gibt eine kleine Abtrennung aber jetzt habe ich etwas Schiss, dass die Neuen mein grünes Hobby, dem ich auf dem Balkon fröne nicht so gut gesinnt sind.
Was kann ich machen? Will mich in meinem Zuhause schließlich nicht total einschränken..

DY123 antwortete am 26. August 2022
0

Dem Risiko würde ich mich nicht aussetzen, wenn es tatsächlich sehr konservative Nachbarn sind. Der private Anbau ist verboten, von daher schränkt dich das Gesetz ja ein, nicht deine Konservativen Nachbarn. Vielleicht reicht es ja, wenn die Planze im Zimmer am Fenster steht, wo man sie nicht so schnell erspäht 😉

Theroaringshisha Posted new comment 25. Oktober 2018

Pflanze ans Fenster zu stellen ist nicht unbedingt ein guter Rat. Es steigert zwar deine Sicherheit aber schmälert deine Ernte.
Versuch mal eine Growbox!
Zwar in der Anschaffung erstmal teuer aber dafür hast du eine permanente Quelle saubersten Marihuanas und mußt dir nicht irgendwelchen Dreck von der Straße kaufen.
was die heutzutage da alles reinpacken ist schon echt abenteuerlich und sehr ungesund.
Aber wie gesagt das ist das was ich machen würde und keine Aufforderung zu einer Straftat.
Ich musste das Pflanzen auch aufgeben aus Polizei technischen Gründen.

You are viewing 1 out of 6 answers, click here to view all answers.