Anzeigen:

165 viewsAllgemeine Fragen zum Kiffen
0

Hallo,

ich nutze Cannabis aus medizinischen Gründen. Habe es jedoch noch nie geraucht, da ich allgemein Rauchen nicht mag. Normalerweise habe ich sonst immer die getrockneten gekauften Blüten bei 105 Grad für 50 Minuten im Ofen decarboxiliert. Dann einfach mit Microwage die gewünschte Menge abwiegen und dann aufs Butterbrot, in den Salat oder in anderes Essen tun.

Habe nun das erste mal angefangen Cannabis selber anzubauen.

Jetzt stell ich mir die Frage, MUSS ich das Gras nach der Ernte für 2 Wochen trocknen oder kann ich es theoretisch direkt nach der Ernte in den Ofen packen zum decarboxilieren? Weil rauchen tue ich es ja sowieso nicht.

Und hält sich das decarboxilierte Gras dann auch in luftdichten Gläsern für mehrere Monate?

Ansonsten, hat jemand noch eine andere Idee wie ich das Gras schnell trocknen und decarboxilieren kann ohne THC und Wirkubg zu verlieren? Denn der normale Trocknungsprozess ist sehr aufwändig.

Eigenbedarf antwortete am 7. Juli 2024
0

Feuchtes Gras zu decarboxylieren wird nicht klappen, aber natürlich kannst Du es im Ofen bei ca. 50° C trocknen. Ist halt irgendwie Energieverschwendung. Vielleicht trocknest Du nur einen Teil der Ernte auf diese Weise, und den Rest an der Luft.

Eigenbedarf antwortete am 7. Juli 2024
Du schaust dir gerade 1 von 1 Antworten an, hier klicken um alle Antworten anzuzeigen.