0

Hallo,

Hierbei geht es nicht genau um mich sondern um meinen Freund. Wir sind ratlos und wissen nicht weiter. Er brauch das Cannabis dringend verschrieben und wir wissen nicht wo. Wir kommen aus Köln und vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen gemacht. Hier fragen die mir offen sind, auf die ich im Internet keine Antwort gefunden habe.

1. Gibt es eine Möglichkeit, dass man bei bekannten Ärzten die Cannabis verschreiben irgendwie vorgerückt wird?

2. Würden auch nicht spezialisierte Ärzte Cannabis verschreiben bzw. dürfen die das überhaupt oder müssen wir zu einem spezialisiertem Arzt?

Es ist wirklich dringend und ich Danke schonmal im Vorraus, falls jemand antwortet.

Posted new comment

ALSO, ICH BIN AUS BAYERN-UND HIER IST DAS THEMA SCHWIERIG
HATTE 15 MONATE EINE VERSCHREIBUNG – 100 G -UND DANN PLÖTZLICH NIX MEHR
DIE ÄRZTEKAMMERN STECKENN DAHINTER
ES WURDE ALLEN VERSCHREIBENDEN ÄRZTEN MIT BUCHPRÜFUNG – 5 JAHRE RÜCKWÄRTS -UND REGRESSANSPRÜCHEN GEDROHT
HABE DANN CA 50 ÄRZTE KONTAKTIERT
HABE DANN 1 JAHR SELBST ANGEBAUT, ABER MUSSTE DAS EINSTELLEN DA ES MEINE ERKRANKUNG NICHT MEHR ERLAUBT MEINE MEDIZIN ZU BETREUEN
HABE JETZT AUSRÜSTUNG IM WERT VON RD 2000€ HIER RUMLIEGEN, DIGITALE LAMPEN 2, ZELT USW, EIGENTLICH ALLES UND WEISS NICHT WOHIN DAMIT
WER HAT INTERESSE EINEN ECHTE SCHNAPP ZU MACHEN?

HABE VERGESSEN ZU SAGEN
JEDER ZUGELASSENE ARZT, AUCH ZAHNARZT USW DÜRFEN VERSCHREIBEN, ABER BESSER SIND SCHMERZÄRZTE WEIL DIE SICH MIT DEM BÜROKRATENMKIST AUSKENNEN