0

Ich bin weiblich und 17 jahre alt.

ich kiff fast seit einem jahr täglich jedoch hab ich nun das problem das es mir mindestens ein mal min der woche richtig schlecht geht.

Ich steh frühs auf (6:20 uhr) und mir ist kotz übel und dann dauert es keine 5 min und ich muss mich übergeben. Meistens nur ein mal aber manchmal auch denn ganzen tag. Ich kiff minimal 1 mal am tag, nach oben gibt es keine grenzen. Auf jeden fall jeden abend zum schlafen. Meine Mama schiebt es natürlich auf meinen Konsum. Ich will mich hier vom gegenteil überzeugen weil ich mir einfach nicht vorstellen kann das es am Gras liegt. Ich war vor ca. einer woche beim magenspieglen aber hab bis jetzt keine ergebnisse.

Gibt es da draußen jemanden der weiß was los ist mit mir?

Ich will/kann nicht aufhören, also keine klugscheißer die sagen ich solle einfach aufhören.

Changed status to publish

Da stellt sich mir die Frage wie du deinen Rauch konsumierst. Wenn du z.b. viel Blubber rauchst oder schon morgens früh den Tag mit einem Joint anfängst, kann dir das erheblich auf den Magen schlagen und es kann sein dass dir dann öfter mal morgens übel wird.
Kiffen auf nüchternen Magen ist nicht sehr gesund.