Anzeigen:

211 viewsAllgemeine Fragen zum Kiffen
0

Ich hab schon 7 Jahre kein richtiges Weed mehr geraucht. Damals hab ich zwei Jahre durch gekifft, 16 Jahre alt zu der Zeit, da hat sich folgend eine Angsterkrankung gebildet. Heute kein Problem mehr damit.

Hab Später dann CBD Öl 10% probiert, 8 Tropfen täglich, und das hat mich durch meine restliche Schullaufbahn gerettet. Ich konnte Soziale Situationen ganz normal „Aushalten“, reden ohne Anspannung im bei sein von anderen Menschen ohne dabei zu schwitzen.
In meinem Kopf war ich viel klarer und konzentrierter, während mein Körper sich ganz normal angefühlt hat. Auch gerade beim lernen absolut kein Hindernis, sowie beim Training, ganz im Gegenteil.

Heute hab ich das erste mal CBD gedampft 0,3g, 15% CBD und THC<0,3%, und es war ganz anders als erwartet.
Mein ganzer Körper hat sich so leicht und gleichzeitig so verdammt schwer angefühlt. Energie um irgendwas Produktives zu machen? – Null.
Training ? – keine Chance.
Aber tiefen Entspannt Level 1000 und den ganzen Tag rumhängen? – safe.
Ich hab lange kein richtiges Weed mehr konsumiert, aber irgendwie würd ich das als stoned beschreiben.

Ich hab keine Freunde mehr die Kiffen. Und im Internet lese ich immer CBD ist nicht berauschend und macht nicht high, aber irgendwie würde ich das schon so beschreiben…

Mich würde interessieren, wie ihr die CBD Blüten Wirkung wahr nehmt?

bangbobx98 Edited question 28. Februar 2024